Akupunktur

"Verwendet physikalische (Nadel/Laser) und chemische (Neutraltherapie) Reize an genau definierten Hautarealen sowohl zu therapeutischen als auch diagnostischen Zwecken bei funktionellen, reversiblen Erkrankungen und zur Besserung von schweren Krankheiten".

Wann wird Akupunktur eingesetzt?

Die Veterinärakupunktur schließt eine Lücke zwischen der medikamentösen und chirurgischen Behandlung. In der westlichen Medizin wird sie vorwiegend angewandt, wenn Medikamente nicht wirken oder zu starke Nebenwirkungen haben. Bei Kleintieren wird die Akupunktur vor allem angewendet bei:

  • Störungen des Bewegungsapparates, z.B. Hüftgelenksdysplasie, Arthrose, Bandscheibenproblemen
  • Hauterkrankungen
  • Störungen des Gastrointestinaltraktes, z.B. chronische therapieresitente Diarrhoe
  • Störungen des Nervensystems, z.B. Lähmungen
  • Atemwegserkrankungen
Akupunktur
Diese Website benutzt Cookies um die Nutzererfahrung zu verbessern. Datenschutzerklärung